Jeden Tag eine gute Tat…

freeunbekansoldatIn meiner Jugend war ich bei den Pfadfindern (BDP), wo ich übrigens einen schrecklichen Spitznamen hatte: „Germany Keule“ – was immer das damals bedeuten sollte?! Jedenfalls hatten wir dieses Pfadfindermotto: Jeden Tag eine gute Tat – und so halte ich es heute noch nach Möglichkeit, gibt es einen doch ein schönes Gefühl etwas Gutes zu tun. Normalerweise soll man nicht über seinen guten Taten berichten, aber ich mache das heute ausnahmsweise einmal, da ich die Aktion gut finde. Auf der Strecke zwischen Blankenburg/Harz und Timmenrode liegt unterhalb der Teufelsmauer an der Landstraße das Grab eines unbekannten Soldaten und an seinem Birkenkreuz habe ich heute ein Schild befestigt, darauf steht:

An diesem Grab eines unbekannten Soldaten,

unbeksoldat-035der wohl in den letzten Kriegstagen des letzten Weltkrieges sein einmaliges Leben verloren hat, bin ich schon unzählige Male vorbei gefahren. Es fielen mir alle Veränderungen daran auf, auch wie jemand das Birkenkreuz erneuerte, sich dort regelmässig ein neues ewiges Licht einfindet von unbekannter Hand und Heidekraut… Auf dem Blankenburger Friedhof gibt es ein ganzes Gräberfeld mit getöteten deutschen Soldaten, worunter auch viele unbekannte Soldaten sind!

Aber dieses Grab hier erfreut sich einer geheimen Tradition des Gedenkens und der Pflege, die mich immer ganz besonders freut, läßt es doch Rückschlüsse auf die damit verbundenen unbekannten Menschen zu und ihre Einstellung – NIE WIEDER KRIEG! Schade ist nur, das unser wiedervereinigtes Deutschland nichts aus der Vergangenheit gelernt hat, wieder an Kriegen (Ex-Jugoslavien etc.) teilnimmt und der viertgrößte Waffenproduzent & -Händler des Todes ist, d. h. ein großer Prozentsatz des dt. BIP wird damit erzielt.

Kant schrieb einst einen Aufsatz über den ewigen Frieden – wann kommt er nur, haben wir doch keine Zeit mehr zu verlieren…gesundheit01

Blankenburg/Harz IV, den 20. Oktober 2559*

* Suriyakati-Kalender
(= Thailändischer Sonnenkalender)

unbeksoldat-034

Auch mir persönlich wäre eine solche buddhistische Zeitrechnung lieber, aber noch sind wir nicht so weit. Deshalb lautet das (Pfadfinder-) Motto weiterhin: Jeden Tag eine gute Tat – wenigstens ein guter Gedanke, den du dem Rest der Welt mitteilen musst. Nur so kann er Kreise ziehen,

9a500-frank2herzlichst

yours frankly

Frank

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s